Titel: Englische Patente auf neue Erfindungen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1820, Band 1, Nr. XXIII. (S. 247–250)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj001/ar001023

XXIII. Verzeichniß der im Jahre 1819 in England erheilten Patente auf neue Erfindungen83).

(Beschluß.)

Heinrich Tritton, Esq. von Battersea, Surrey, auf seine neue Methode, Kreis-Bewegung hervorzubringen. Den 4. December.

Jak. Dickson, Steinschneider, von Gilmon-plan in der Grafschaft Edinburgh, auf Verbesserungen bei der Kraft-Mittheilung an Maschinen durch Wasser, Weingeist, Quecksilber, Oehl oder Flüssigkeiten, welche Verbesserungen auch noch andere Anwendung gestatten. Den 4. Dec.

Samuel Lambert, in der Prinzenstraße, Biersterquartier, Middlesex, Bortenwirker, der, in Folge einer von Karl Augustin Busby, nunmehr zu Neuyork in den vereinigten nordamerikanischen Staaten, erhaltenen Mittheilung, im Besize einer Erfindung für ein verbessertes Wasser-Rad ist, das zu Mühlen und zu schiffbaren Körpern dient; auch wegen anderer eben so für Mühlen und schiffbare Körper anwendbarer Verbesserungen. Den 4. Dec. |248| Heinrich Konstantin Immings, in der Carburtenstraße, St. Marylebone, Middlesex, auf seinen Stellvertreter für Pech. Den 4. Dec.

Wilhelm Feuillade, von der Mortimerstraße, Cavendisch-Quartier, St. Marylebone, Middlesex, Edelmann, auf seinen verbesserten mechanischen Apparat, Instrument oder Maschine (nach der Bestimmung derselben eine Hülfs-Form, Aid-form genannt), um Unförmlichkeiten oder übler Bildung des menschlichen Rumpfes und anderer Körpertheile zuvorzukommen und ihnen abzuhelfen..

Wilhelm Congreve, in der Ceciliestraße, Strand, Middlesex, auf gewisse Verbesserungen bei der Bereitung von Banknoten-Papier zur Vorbeugung des Nachmachens. Den 4. Dec.

Wilhelm Rodger, in der Suffolkstraße, Königl. Schiffs-Lieutenant, auf einen Stellvertreter für Anker, welchen er einen Block-Anker nennen will. Den 4. December.

Wilhelm Carter, vom Grove-Plaze, auf eine gewisse Verbesserung bei Bereitung der Capazitäts-Messer. Den 4. Dec.

Jak. Lee, von Merton etc., auf eine Maschinerie und ein Verfahren, Flachs und Hanf zu brechen, zu reinigen, und zum Gebrauche herzurichten, was auch auf andere faserichte Pflanzen-Substanzen Anwendung hat. Den 13. Dec.

Jak. Wood, von der Neu-Comptonstraße, auf eine Verbesserung in der Bildung und Stellung der langen Schlüssel, das natürliche B. und scharfe C., das auf dem sogenannten Klarinet gebraucht wird, um hierauf leichter zu spielen. Den 18. Dec.

Apsley Pellat, jun., aus dem St. Pauls Kirchen-Distrikte in London, auf die Erfindung in Glas-Geschirre und Geräthe Figuren, Wappen, Helmbüsche, Ziffern und |249| andere Zierrathen von Metall oder anderm geeigneten Material zu inkrustiren. Den 18. Dec.

Thomys Dehany Hall, vom Park-Plaze etc., auf eine verbesserte Methode, Zeuge und andere Stoffe zu färben, und die hiezu nöthigen Farben zu bereiten. Den 13. December.

Jak. Heinrich Lewis, von Hochholborn, auf seine Verbesserung oder den Stellvertreter für Goldfarb-Anbringung bei Federn, wie gewöhnlich in der Schreibkunst gebraucht werden, welche kaligraphische Ur-Federn genannt werden. Den 20. Dec. (Diese Art von Vergoldung werden wir in der Folge mittheilen.)

Verzeichniß der im Monat Januar 1820 in England ertheilten Patente auf neue Erfindungen84/85).

Franz Fox, der Jüngere, von Derby, Doktor der Physik, auf seine Methode zur Erleichterung und Sicherung des Entladens der Feuergewehre und Artillerie jeher Gattung. Den 15. Januar.

Joh. Leberecht Steinhauser, von Moffat Terrasse etc. Künstler, auf eine Verbesserung tragbarer Laternen oder zu verschiedenen Zwecken dienlicher Lampen. Den 15. Januar.

Jos. Main, von Baigno-court, Newgatestraße in London, Edelmann, für eine Methode, Wolle, Kotton, Seide, Flachs etc. zu bereiten und zu spinnen.

Johann Oldsam, von der Süd-Kumberlandstraße, Dublin, Esq., für gewisse weitere Verbesserungen, nach seinem frühern Patent vom 10. Oktober 1917, auf eine Verbesserung |250| oder auf Verbesserungen in der Methode, Schiffe und Fahrzeuge auf Seen, Flüssen und Kanälen fortzubringen, mittelst der Wirksamkeit des Dampfes. Den 15. Jan.

Jak. Than, von der Wellsstraße, Mary-le-bone, Middlesex, Pianoforte-Fabrikant, auf eine Verbesserung am Pianoforte. Den 15. Januar.

Aus dem Repertory of Arts, Manufactures et Agriculture. Jan. 1820.

|249|

Repertory of Arts Manufactures and Agriculture. Second Series N. CCXIII. Feb. 1820.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: