Titel: Französisches Steinsalz.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1820, Band 1, Nr. XXXVII./Miszelle 3 (S. 375)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj001/mi001037_03

Französisches Steinsalz.

Im verflossenen Juli hat man zu Moyenire im Departement de la Meurthe förmlich angefangen Nachsuchungen wegen Steinsalz zu veranstalten. In einer Tiefe von 200 Fuß fand man ein Lager von 11 Fuß Durchmesser. Unter diesem bohrten die Arbeiter in ein Lager von Gyps und Lehm von 546 Fuß, und stießen dann auf eine neue Salzschichte von 8 Fuß. Das Salz von der ersten Schichte ist ganz weiß, durchsichtig und sehr rein; das zweite enthält etwas Gyps und Thon, ist bräunlich wie dunkler Kiesel. Es enthält sehr wenig salzsaure Magnesia und schwefelsauren Thon. Beide haben einen kubischen Bruch.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: