Titel: Leslie's Hygrometer als Prüfungsmittel des Alkohol-Gehaltes in geistigen Flüßigkeiten.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1820, Band 3, Nr. XXXIII./Miszelle 3 (S. 252–253)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj003/mi003033_3

Leslie's Hygrometer als Prüfungsmittel des Alkohol-Gehaltes in geistigen Flüßigkeiten.87)

Hr. W. Ritchie zu Perth fand neuerlich durch einige Versuche, daß zwischen der durch Verdünstung hervorgebrachten Kühlung auf |253| Leslie's Hygrometer, und dem Alkohol-Gehalte geistiger Flüssigkeiten ein feststehendes und gerades Verhältniß Statt hat. Er bestrich von drey sehr empfindlichen Leslie'sschen Hygrometern die Zwiebel des einen mit starkem Brandwein (whisky), des andern mit einer Mischung von gleichviel Brandwein und Wasser, des dritten mit Wasser: das mit Wasser bestrichene Hygrometer zeigte 40°, das mit Wasser und Brandwein 64°, das mit Brandwein 88°, als tiefsten Grad der Kälte. Daher folgendes Verhältniß: 24 zu 48 wie die Stärke des mit Wasser verdünnten Brandeweines zu der Stärke des stärksten Brandweines.“ Hr. Ritchie untersuchte bey verschiedenen Temperaturen der Atmosphäre verschiedene Mischungen von Wasser und Brandwein, und fand stets dasselbe Verhältniß.

|252|

Am Thomsons Annals, The philosophical magazine by A. Tilloch. 8. London. N. CCLXIX. Sept. 1820. S. 229

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: