Titel: Harz-Blasen oder Kugeln.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1821, Band 4, Nr. XV./Miszelle 4 (S. 125–126)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj004/mi004015_4

Harz-Blasen oder Kugeln.

Ein Herr S. Morey von Oxford in New-Hampshire schrieb an Hrn. Silliman, Herausgeber des American Journal (vgl. Tilloch's |126| Philos. Journal Dezember 1820. S. 465) daß, wenn man eine Pfeifenröhre in geschmolzenes Herz, welches etwas über die Temperatur des siedenden Wassers erhizt ist, taucht, herausnimmt, vertikal hält, und dann durchbläßt, sich Kugeln oder Blasen von allen Größen zwischen der eines Eies bis zu jener eines Stäubchens bilden, die bald wie Silber glänzen, bald mit allen Farben des Regenbogens spielen. Sie bleiben Monate lang in ihrer vollen Schönheit. Gewöhnlich nehmen sie die Form von einem katholischen Paternoster oder Rosenkranz an. Hr. Silliman meint, daß wenn man sie mit brennbarem Gase statt mit gemeiner Luft füllen würde, sie an der Decke der Zimmer umherschweben würden. Der Uebersezer meint aber, daß sie sich dort zerbrechen würden, und schlägt einen anderen Gebrauch von dieser Spielerei vor. Er erinnert sich in Mawe's Reisen durch Brasilien gelesen zu haben, daß man dort zur Zeit des Carnavals und sonst bei Festen Körbe mit Kugeln auf die Tafel stellt. Die Gäste werfen während die Speisen gewechselt werden, sich wechselweise diese Kugeln zu, wie man bei uns den Wurfzucker sich zuwirft. Diese Kugeln sind mit wohlriechenden Wassern, Orange- Blüthen- Rosen- Lavandel-Wasser etc. gefüllt, und parfümiren auf diese Weise denjenigen, den sie treffen, ohne einen Flecken auf dem Kleide zurück zu lassen. Schöne Damen sollen öfters so sehr bei diesen Neckereien parfümirt werden, daß sie die Tafel verlassen und sich umkleiden müssen, wobei dann die Herren ihre Dienste anbiethen. Marve sagte nicht, woraus diese Kugeln gemacht sind, die so leicht und schadlos zerplazen; sie scheinen aber, aller Wahrscheinlichkeit nach, aus Harz zu seyn. Der Versuch läßt sich ja nächsten Carnaval irgendwo machen, ob man Herren und Damen auf brasilisch parfümieren kann, und wir wollen davon Nachricht geben.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: