Titel: Wirkung der Chlorine (oxidirte Salzsäure) auf gewisse Insekten, von Herrn Hieronymus Ferrari. Frei übersezt aus dem Giornale di Fisica l. c. p. 468.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1821, Band 4, Nr. XXX./Miszelle 5 (S. 255)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj004/mi004030_5

Wirkung der Chlorine (oxidirte Salzsäure) auf gewisse Insekten, von Herrn Hieronymus Ferrari. Frei übersezt aus dem Giornale di Fisica l. c. p. 468.

Bei dem Glauben einiger, übrigens angesehener Männer, daß Ansteckung durch eine Atmosphäre von Infusionsthierchen statt habe, und bei der erwiesenen Wirkung der Chlorine gegen Ansteckung, beschloß Hr. Hierom. Ferrarie, erster Pharmaceut im Hospitale von Vigevano, die Wirkung der Chlorine auf einige Infusionsthierchen zu versuchen. Er wählte hierzu die Essig-Aelchen, und verband in dieser Hinsicht einen halben Maaßtheil Chlorine mit drei ganzen Maaßtheilen Essig, die Mischung etwas schüttelnd, damit das Chloringas von dem Essige desto leichter verschlukt werden könne. Ein Theil dieses Gases ward wirklich von dem Essige verschluckt, und man sah noch Essig-Aelchen in demselben, aber in weit geringerer Menge. Als er aber einen ganzen Maaßtheil Chlorine mit drei ganzen Maaßtheilen Essig verband, kamen nur äußerst wenige Infusionsthierchen mehr zum Vorscheine, und bei gleichen Theilen ward der Essig entfärbt und keine Spur mehr von Infusionsthierchen zu sehen.

Er versuchte hierauf die Wirkung der Chlorine auf jene Insekten, welche man gewöhnlich als Staub auf der Rinde alter Käse findet. Er nahm ein Stück solcher Käse-Rinde, auf welcher, wie man mit einem Vergrößerungsglase sehen konnte, eine unzählige Menge solcher Insekten sich befand, und brachte sie in eine Luft, welche aus einem halben Theile Chlorine und aus drei Theilen gemeiner atmosphärischer Luft bestand. Nach einer viertel Stunde bewegten sich diese Insekten (acarus casei) noch beinahe wie zuvor. Ein anderes Stück Rinde wurde in eine Luft gebracht, welche aus einem Theile Chlorine und drei Theilen gemeiner Luft bestand, und kaum bemerkt man noch, daß ein oder das andere Insekt sich auf den bereits getödteten bewegte. In einer Mischung von gleichen Theilen Chlorine und atmosphärischer Luft sah man aber auch nicht ein einziges Insekt sich mehr bewegen93).

|255|

Dieses Mittel, Insekten zu zerstören dürste nur in den wenigsten Fällen Anwendbarkeit finden, indem es den Thieren und Pflanzen, auf welchen diese Insekten laufen, eben so nachtheilig ist, als den Insekten selbst. A. d. Uebers.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: