Titel: Naphtha in Steinkohlen. Von Hrn. Joh. Murray.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1821, Band 4, Nr. XLIX./Miszelle 5 (S. 381–382)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj004/mi004049_5
|382|

Naphtha in Steinkohlen. Von Hrn. Joh. Murray.

Sie haben in Ihren sehr interessanten Versuchen über Steinkohlen und die Abarten derselben sich geäußert, daß Sie glaubten, Naphtha sei zunächst ein Kohlenprodukt, und im Kohlengase vorhanden. Hr. Intow von Intow-Hall gab mir ein Stück quarzigen Sandsteines, welches in bedeutender Tiefe in einer der Whitehaven-Gruben gefunden wurde, und auf welchem die Steinkohlen auflagen. Dieser Sandstein, wenn er gebrochen oder geschabt wurde, roch ganz nach Naphtha, und gab auch Naphtha durch Destillation. (Thomsons Annales of philosophy. Decemb. 1820. Nr. 96. S. 466.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: