Titel: Einfache Methode das Schießpulver zu untersuchen. Vom Geheimen-Rath Hermbstädt.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1821, Band 4, Nr. XLIX./Miszelle 6 (S. 382)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj004/mi004049_6

Einfache Methode das Schießpulver zu untersuchen. Vom Geheimen-Rath Hermbstädt.

Zur Zergliederung des Schießpulvers habe ich eine sehr einfache Methode ausgemittelt, die in Folgendem besteht. Ich bestimme das quantitative Verhältniß des Salpeters, indem ich das Pulver auslauge, und die Lauge zur Trockne abdunste. Um die Masse des Schwefels zu erforschen, menge ich einen Theil des zart zerriebenen Pulvers, mit seinem gleichen Gewicht sehr reinen Salpeter, bringe hierauf sein doppeltes Gewicht von Salpeter in einem Platintiegel zum Schmelzen, und wenn die Masse ins Glühen kommt, trage ich das erstere Gemenge von Salpeter und Schießpulver bei kleinen Portionen hinzu. Es erfolgt eine kaum merkbare Verpuffung, ohne irgend eine Zerstörung der verpuffenden Materie. Nach vollendeter Detonation, wird der Rückstand in Wasser gelöst, und die gebildete Schwefelsaure, durch salpetersauren Baryt ausgesondert, nachdem vorher die Flüssigkeit durch Salpetersäure neutralisirt worden war. Aus der Masse der Schwefelsaure die sich im ausgeglüheten schwefelsauren Baryt befindet, berechne ich nun die Masse des Schwefels der im Schießpulver enthalten war. Die so gefundenen quantitativen Verhältnisse des Schwefels und des Salpeters stimmen mit denjenigen ganz genau überein, deren sich die hiesige königl. Pulvermanufaktur bedient; ich kann daher keinen Irrthum begehen, wenn ich das Deficit bei der Analyse auf Rechnung der Kohle seze, die im Pulver enthalten war. Eine viermalige Wiederholung der Arbeit, gab gleichförmige Resultate; daher schließe ich, daß diese Zergliederungsart sehr zuverläßig ist. (Schweiggers Journal für Chemie und Physik. I. Bd. 1821.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: