Titel: [Pratts Beschreibung eines neuen Clinometers.]
Autor: Pratt, S. P.
Fundstelle: 1821, Band 5, Nr. XI. (S. 80)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj005/ar005011

XI. Beschreibung eines neuen Clinometers. Von S. P. Pratt in Nottingham.

Aus einem Schreiben an den Herausgeber der Annals of Philosophy. Januar 1821.

Mit der Abbildung Fig. 7. auf Tab. I. [Tafel 1 fehlt im Druckexemplar der SLUB.]

Ich sende ihnen die Zeichnung eines einfachen Instrumentes, welches ich seit längerer Zeit schon zur Bestimmung der Schichtentiefe gebrauche: es bestehet aus einem messingnen Lineal von 12 Zoll und ungefähr 3/4 Zoll breit, welches an einem Punkte im Schluße läuft, und nach der Schließung einen vom Vereinigungspunkt gezogenen Bogen von 90° beschreibt, der sich auf der nämlichen Seite berechnet; an der entgegengesezten Stelle befindet sich eine ganz horizontal angebrachte kleine Wage mit Weingeist. Der Gebrauch selbst geht aus der Zeichnung leicht hervor. Man legt das Lineal, geschlossen, mit der oberhalb befindlichen Wage, parallel an oder auf eine vorragende Eke der zu untersuchenden Schichte, und öfnet dann allmählich die Schenkel, bis die Wage horizontal wird; die Durchschneidung des Bozens an dem Vereinigungspunkte giebt den hiedurch gebildeten Winkel, folglich der Neigung der Schichte mit dem Horizont.

Die Einfachheit des Instrumentes empfiehlt dessen Gebrauch. Es wird gemacht und verkauft von M. Bate, Poultry.

Tafel 1 fehlt im Druckexemplar der SLUB.
Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: