Titel: [Englische Erfindungspatente.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1821, Band 5, Nr. XXIV. (S. 123)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj005/ar005024

XXIV. Verzeichniß der in England vom 27. März bis 18. April 1821. ertheilten Patente.

Aus dem Repertory of Arts etc. II. Series. N. CCXXVIII. May 1821.

Dem Hilarius Pellafinet, Gentleman in Earls-Court, Middlesex, auf eine gewisse neue und verbesserte Methode Flachs, Hanf und andere ähnliche Produkte und Substanzen, welche sich spinnen lassen, zu brechen, zu bleichen, zu bereiten und spinnen oder garnen. Dd. 27. März 1821.

Dem Wilh. Southwell, in Gresse-Street, Rathboneplace, Middlesex, Forte piano-Manufakturist, auf gewisse Verbesserungen an Kabinets-Fortepianos. Dd. 5. April 1821.

Dem Jak. Goodman, von Northampton, Sattler, für eine Verbesserung an den Steigbügeleisen. Dd. 5. April 1821.

Dem Heinr. Goldfynch, Oberstlieutenant bei den K. Ingenieurs, zu Hythe in Kent, auf eine Verbesserung an den Hufeisen. Dd. 5. April 1821.

Dem Wilh. Annesley, Architekten zu Belfast in Irland, auf gewisse Verbesserungen im Baue der Schiffe, Bothe und anderer Fahrzeuge. Dd. 5. April 1821.

Dem Wilhelm Chapman, bürgl. Maschinisten zu Newcastle upon Tyne, auf eine oder mehrere Methoden, Lasten aus Barken und Lichtbothen in Schiffe, und aus Schiffen in Barken etc. zu bringen. Dd. 12. April 1821.

Dem Jak. Heinr. Marsh, Kutschenmacher in Chenies-street, Tottenham Courtroad, Middlesex, auf gewisse Verbesserungen an Räderfuhrwerken. Dd. 17. April 1821.

Dem James Smith, Gentleman in Hackney, Middlesex, auf eine gewisse Verbesserung oder auf Verbesserungen in dem verschiedenen Verfahren und in den Maschinen, Tuch zu scheren (shearing or croping). Dd. 18. April 1821.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: