Titel: Verzeichniß von Patents-Ertheilungen in England.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1822, Band 7, Nr. LXXIX. (S. 489–491)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj007/ar007079

LXXIX. Verzeichniß der vom 23 Hornung bis 21 März 1822 zu London ertheilten Patente.

Aus dem Repertory of Arts, Manufactures et Agriculture. N. CCXXXIX. Aprill, 1822.

Dem Wilh. Erskine Cochrane, Esqu. of Sommersetshire in Middlesex, Portman-square, auf gewisse Verbesserungen im Baue der Lampen, wodurch dieselben in den Stand gesezt werden, auch verdichtete Oele, thierisches Fett und andere ähnliche brennbare Substanzen zu brennen. Dd. 23 Februar 1822.

|490|

Dem Wilh. Buckle, Kaufmanne zu London, Marklane, auf gewisse Verbesserungen an Maschinen um unregelmäßige Formen in Holz oder irgend einem anderen Stoffe, der sich durch Messer oder Meissel, welche sich im Kreise entweder stätig oder abwechselnd bewegen, schneiden läßt, auszuschneiden. Mitgetheilt von Joh. Parker Boyd zu Boston in America. Dd. 2 März. 1822.

Dem Joh. Higgins, Esqu. zu Fulham in Middlesex, auf gewisse Verbesserungen im Baue der Wagen. Dd. 2 März 1822.

Dem Karl Iardley, Leim-Manufacturisten zu Comberwell in Surrey; auf eine Methode Leim aus Knochen mittelst Dämpfen zu bereiten. Dd. 2 März 1822.

Dem Joh. Thompson in Westminster, Regent Street und in den London Steel-works auf eine gewisse Verbesserung in dem Verfahren, Stahl zu Wagen-Federn, vorzüglich aber zu den gewöhnlich so genannten Kutschen-Federn, zu bereiten. Dd. 2 März. 1822.

Dem Joh. Ruthven, Druker zu Edinburgh, auf eine neue Methode, sich eine mechanische Kraft zu verschaffen. Dd. 2 März 1822.

Dem Georg Stratton, Maschinisten Hampstead-Road, Middlesex, auf ein verbessertes Rauchverbrennungs-Verfahren. Dd. 2 März 1822.

Dem Jak. Gladstone, Eisenhändler zu Liverpool in Lancashire; auf eine Kette von neuem und verbesserten Baue Dd. 12 März 1821.

Dem Rob. Bartlett Bate, Optiker in London, 17, Poultry, auf gewisse Verbesserungen an Wasser- und Zuker-Messern (Hydrometers et Saccharometers) Dd. 21 März 1822.

Dem Wilh. Eugen Edward Cornwell, Wundarzte aus Madras in Ost-Indien, gegenwärtig in Ratcliffe Higway, St. George in the East, auf Verbesserung in der Bereitung und Anwendung eines gewissen abführenden vegetabilischen Oeles Dd. 21 März 1822.

Dem Sam. Robinson, Tuchzurichter zu Leeds in Yorkshire, auf gewisse Verbesserungen an einer Maschine zum Rauhen und Scheren des Tuches. Dd. 21 März 1822.

Dem Georg Stephenson, Maschinisten zu Long Benton in Northumberland, auf gewisse Verbesserungen an Dampf-Maschinen. Dd. 21 März 1822.

Dem Rich. Summers Harford, Eisenmeister auf den Ebbw Vale Eisenwerken, Aberystwith, Monmouthshire; auf eine Verbesserung bei dem Hizen des Stab-, Stangen-, |491| Zain- und anderen Arten hammerbaren Eisens, dieselben mögen vorher durch Frischen (pudling) oder auf irgend eine andere Verfeinerungen-Weise zugerichtet worden seyn. Dd. 21 März 1822.

Dem Wilh. Church, Gentleman in Surrey, Nelson-Square, auf eine verbesserte Druk-Maschine. Dd. 21 März 1822.

Dem Alexander Clark, Esqu. zu Drom, Louchars, Fifeshire, North-Britain; auf eine Verbesserung an den. Siedekesseln und Verdichtern der Dampf-Maschinen. Dd. 21 März 1822.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: