Titel: Verbesserung an Kesseln.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1822, Band 9, Nr. XVIII. (S. 170–171)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj009/ar009018

XVIII. Verbesserung an Kesseln der Zukerraffinerien.

Mit Abbildungen auf Tab. I.

Im Bulletin de la Société d'Encouragement, N. CCXIII. p. 65, wird eine Verbesserung an den Kesseln der Zukerraffinerien empfohlen, die für jede Art von eingemauerten Kesseln paßt, wohl auch hie und da schon längst in Deutschland, nur noch nicht allgemein, bekannt ist, und die wir unseren Lesern mittheilen zu müßen glauben.

„Die Erfahrung hat gelehrt, daß, um die Abdampfung zu beschleunigen, die Kessel in den Zuker-Raffinerien so auf ihren Oefen aufgesezt seyn müßen, daß das Feuer überall auf ihre untere äußere Fläche einwirken kann. Es ist daher unerläßlich, das alte Ohren- oder Zapfen-System, nach welchem 5–6 Zoll unter dem oberen Rande des Kesels Ohren oder Zapfen angebracht wurden, auf welchen der Kessel in dem Ofen ruhte, aufzugeben. Man mußte, nach diesem Systeme, die ganze untere und äußere Fläche des Kessels zwischen dem Rande desselben, und zwischen den Zapfen, welche in dem Ofen ruhten, wie Fig. 42 zeigt, mit Mauerwerk umkleiden.“

|171|

„Um diesem bedeutenden Nachtheile abzuhelfen, schlagt man vor, die Kessel mit einem 5 Zoll breiten Ranfte an ihrem ganzen oberen Umfange zu gießen, so wie Fig. 43 es zeigt. Dieser Ranft wird dem Kessel als Halter dienen, ohne daß es, wie die Figur ausweiset, nöthig wäre, denselben an irgend einer Stelle mit Mauersteinen zu bekleiden. Das Feuer wird frei um denselben mit Mächtigkeit umher spielen können, und es wird nur wenig Wärmestoff verloren gehen. Solche Kessel kann man zu Bordeaux und Nantes um den Preis von 25–50 Franken per 50 Kilogrammen (ungefähr 90 Wien. Pfund) Metall beziehen.“

Fig. 42 Durchschnitt eines Kessels nach dem bisherigen Zapfen-Systeme.

Fig. 43 Ebenderselbe nach dem neuen.

Fig. 44 Grundriß des Lezteren.

AA Ofen; B Kessel; CC Ohren oder Zapfen am Kessel nach dem bisherigen Systeme. DD Ranft, den man statt dieser Zapfen vorschlagt. Dieser Ranft, der auf dem Ofen ruht, ist ringsumher zur Aufnahme von Schrauben, durch welche man ihn befestigen kann, mit Löchern versehen.“

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: