Titel: Ueber Schwefelhölzchen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1822, Band 9, Nr. XI./Miszelle 44 (S. 135)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj009/mi009011_44

Ueber Schwefelhölzchen.

Bei uns ist das Schneiden dieser Hölzchen die Arbeit der ärmsten hülflosen Leute, die sich oft kaum das Wasser zur Suppe verdienen; in England hat man dazu eigene, und verschiedene Maschinen. Ein gewisser Hr. Figere verfertigte sich hiezu ein Instrument, das aus mehreren Uhrfedern besteht, deren vordere Enden scharf und zum Schneiden eingerichtet sind, und die mit ihren Hinteren Enden gleich weit von einander entfernt in einer Furche an einem Stüke Holzes eingesezt sind. Mir diesem dem Korbschneider ähnlichen Instrumente fährt ein Junge über das Stük Holz fest auf dasselbe andrükend, hin, und hinter ihm her stößt ein Arbeiter mit einem Hobel die eingeschnittene Holzfläche weg, die folglich in eben so viele vierekige Hölzchen zerfallt, als Zwischenräume zwischen den Uhrfedern da sind. Hr. James Stone verfertigte im Jahre 1813 eine Art von Hobel, dessen Eisen horizontal befestigt war, und das Holz wie ein Messer schnitt, vor welchem aber eine Menge Klingen vorausliefen, die quer auf der Vorderseite des Hobels standen, und wie an Figere's Instrumente, das Holz ehe theilten, ehe das horizontale Messer nachfolgte. Dieses Instrument arbeitet mit sehr großer Schnelligkeit. Hr. Pelletier zu Paris hat einen ähnlichen Hobel ausgedacht, der Millionen solcher Hölzchen in wenigen Stunden liefert, und mittelst eines Hebels, dessen Stüzpunkt auf der Werkbank angebracht ist, vorwärts und rükwärts geschoben wird. Hrn. Pelletiers Maschine dient auch zur Fertigung der feinen Blättchen kostbarer Hölzer bei sogenannter eingelegter Arbeit, zu Fächer-Gestellen, und wo man immer seine Holzspähne nöthig hat. (Vergl. Gill's techn. Repos. Jun. 1821. S. 466.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: