Titel: Wie man gedrechselte Geräthe firnißt.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1822, Band 9, Nr. XI./Miszelle 9 (S. 124)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj009/mi009011_9

Wie man gedrechselte Geräthe firnißt.

Dieß geschieht sehr leicht, und fodert nicht mehr, als die bloße Anwendung von etwas Oel auf der Oberstiche einer feinen Leinwand, aus welche man sodann etwas Weingeist-Lakfirniß gießt. Diese so vorgerichtete Leinwand hält man nun an das Geräth, während dasselbe in der Drehebank umher läuft, und reibt es so. lang rükwärts und vorwärts, bis es seine Wirkung hervorgebracht hat.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: