Titel: [ohne Titel]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1822, Band 9, Nr. LX./Miszelle 2 (S. 399)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj009/mi009060_2

Ueber Eisen und Stahl. Von Hrn. Gill in dessen technical Repository. September 1822. S. 193.

Gegenstände, die aus Stahldraht verfertigt sind, gerade zu härten.

Der seel. Hr. Rehe in Shoc-lane, ein äußerst geschikter Mechaniker, bediente sich hiezu folgenden Verfahrens. Nachdem er die zu härtenden Gegenstände vorläufig sorgfältig bis auf den gehörigen Grad erhizte, warf er sie, statt daß er dieselben, wie gewöhnlich in Wasser abkühlte, auf einen feststehenden Blök von Guß-Eisen mit vollkommen ebener Oberfläche, und walzte sie mit einer anderen darauf gedrükten flachen Eisenplatte hin und her. Durch dieses Rollen während des Erkühlens und Härtens zwischen den zwei eisernen Platten blieben sie vollkommen gerade.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: