Titel: Ternaux gelungener Versuch mit Getreidegruben.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1823, Band 11, Nr. XIV ./Miszelle 28 (S. 127)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj011/mi011014_28

Ternaux gelungener Versuch mit Getreidegruben.

Am 1. Mai ließ Baron Ternaux, in Gegenwart zahlreicher Oekonomie-Freunde, die beiden Silos öffnen, die er auf seinem Landgute zu St. Ouen, bei Paris, mit Getreide von den Aernten 1818 und 1821 angefüllt hatte. Diese Erdgruben haben 18-20 Fuß in der Tiefe, und enthalten jede 2-300 Schäffel. Das Korn jener beiden Aernten besonders der von 1818, wurde gesund, troken, brüchig, von gutem, durchaus nicht schimmelnden Geschmake befunden, und gab sehr schönes Mehl. Man war mit den Erfolgen dieser Versuche sehr zufrieden und hofft, diese Silos bald allgemein zu sehen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: