Titel: Verzeichniß der in Schottland vom Julius bis Dezember 1822 einschließlich ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1823, Band 11, Nr. XIV ./Miszelle 3 (S. 113–114)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj011/mi011014_3

Verzeichniß der in Schottland vom Julius bis Dezember 1822 einschließlich ertheilten Patente.

Dem Sir Anthony Perrier, Knight; auf gewisse Verbesserungen an den Destillir- Siede- und Abrauchungs-Apparaten für verschiedene Arten von Flüssigkeiten. Dd. Edinburgh 9. August 1822.

Dem Alexander Gordon in London und David Gordon, Esqrs; auf gewisse Verbesserungen und Zusäze an Lampen in den in denselben zu brennenden Materialien, welche indessen auch in anderen Lampen gebrannt werden können. Dd. 29. August. 1822.

Dem Richard Ormrod, Eisenhändler zu Manchester in Lancashire; auf eine verbesserte Methode, Flüssigkeiten in Kesseln zu erhizen, und dadurch die Dampfbildung zu beschleunigen und zu vermehren. Mitgetheilt von einem Ausländer. Dd. 4. Octob. 1822.

Dem Joh. Bourdieu, Esq. zu London, Limestreet; auf eine Methode, die Farbenbereitung zum Druke gewebter Zeuge zu verbessern. Von einem Ausländer mitgetheilt. Dd. 21. October 1822.

Dem Marc. Isambert Brunel, Maschinisten zu Chelsea, Middlesex; auf gewisse Verbesserungen an Dampf-Maschinen. Dd. 21. Octob. 1822.

Dem Pet. Evard, musikalischen Instrumenten-Macher in Great-Marlborough-Street Middlesex; auf gewisse Verbesserungen an Harfen. Zum Theile von ihm selbst erfunden, zum Theile von einem Fremden mitgetheilt. Dd. 29. Octob. 1822.

Dem Sam. Hall, Bleicher zu Basford in Nottinghamshire: auf eine Verbesserung in der Stärke-Bereitung. Dd. 4. Novemb. 1822.

|114|

Dem Rich. Roberts, bürgl. Maschinisten zu Manchester in Lancashire; auf eine gewiße Maschine oder auf Vorrichtungen, welche sich bei dem Weben glatter oder figurirter Zeuge an gewöhnlichen Weberstühlen anbringen lassen; auch auf gewisse Verbesserungen an den Stühlen zum Weben glatter figurirter Zeuge, und in der Methode, dieselben durch Hände, durch Dampf oder durch irgend eine Kraft in Bewegung zu sezen. Dd. 14. Nov. 1822.

Dem Wilh. Lister. Baumwollen-Spinner zu Baildon, Otley, in Yorkshire; auf gewisse Verbesserungen in der Methode und an den Maschinen zur Zubereitung und zum Spinnen der Wolle, Seide, des Mohairs und anderer thierischer Fasern von irgend einer Länge und Feinheit. Dd. 27. Nov. 1822.

(Aus dem Repertory of Arts, Manufactures et Agriculture. May 1823. S. 381.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: