Titel: Verfahren um gläserne, irdene, oder Steingut-Gefässe zu verkitten.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1823, Band 11, Nr. XXXIX./Miszelle 17 (S. 251)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj011/mi011039_17

Verfahren um gläserne, irdene, oder Steingut-Gefässe zu verkitten.

Wenn man die leztere Mischung etwas steifer anmacht, so ist sie zum Verkitten der Gefässe besser, als irgend eine andere, indem sie, wenn sie gehörig gemengt ist, nie einen Sprung bekommt, noch so verhärtet, daß, bei dem Abnehmen, die Hälse der Gefässe in Gefahr gerathen abzubrechen. (Aus dem V. B. der Transactions of the Society for the Encouragement of Arts etc. in Gill's technic. Repos. N. 14. S. 137. (im Auszuge übersezt).

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: