Titel: Wasser-Bohren.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1823, Band 11, Nr. XXXIX./Miszelle 19 (S. 251)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj011/mi011039_19

Wasser-Bohren.

Man fängt jezt in England immer mehr und mehr an, mit dem beßten Erfolge auf Wasser zu bohren, vorzüglich in Kent. Man bohrte zu King's Ferry ein Loch, 170 Fuß tief, und sezte eine Röhre von 3 Zoll im Durchmesser in dasselbe, so daß sie 2 Fuß hoch über der Erde emporragt, und an ihrem oberen Ende gekrümmt ist. Aus dieser Röhre fließen nun ununterbrochen 5 Gallonen Wasser in einer Minute. Die Anlage kostete 35 . Einähnliche Röhre wurde zu Elmly Ferry mit demselben Erfolge eingesezt. (London Journal of Arts. Mai 1823. S. 274).

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: