Titel: Hall Gower's Rettungs-Both.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1823, Band 11, Nr. XXXIX./Miszelle 40 (S. 258)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj011/mi011039_40

Hall Gower's Rettungs-Both.

In Nro. 296 des Philosophical Magazine et Journal der HHrn. Tilloch und Taylor befindet sich eine Beschreibung und Abbildung eines Rettungs-Bothes, welches Hr. Richard Hall Gomer, Verfasser mehrerer Werke über Seeschiffarth, auf Subscription zu Ipswich erbaute, und das zu Landguard-Fort zur Rettung Unglüklicher immer bereit liegt. Da wir im Binnenlande des festen Landes hievon keinen Gebrauch machen können, so finden wir eine Mittheilung der Zeichnungen desselben um so weniger nothwendig, als in den Hansee-Städten und an den deutschen Meerküsten die verständigeren Seeleute und Magistrats-Personen, denen die Pflicht für Menschen-Leben zu wachen ex officio obliegt oder wenigstens obliegen sollte, Englisch genug verstehen, um, nach dieser Beschreibung, ähnliche Bothe zum Rettungs-Dienste bauen zu lassen. Wir hielten es aber für unsere Pflicht, das Publicum auf diesen Gegenstand aufmerksam zu machen, indem man gegen Rettungs-Anstalten mit jedem Jahre immer gleichgültiger zu werden scheint, und das feste Land bald wieder eines Peter Frank und Grafen Berchtold bedarf, der es aus dem Schlummer wekt, in den es in dieser Hinsicht zu versinken droht. So hat man in der Universitäts-Stadt, in welcher der Einsender dieses Artikels lebt, und in welcher zwei Professoren der Universität Stadtpfarrer sind, einen neuen, splendiden und kostbaren Kirchhof angelegt und eine – Kapelle in demselben zum Messe lesen gebaut, aber kein Leichenhaus bei keiner dieser Pfarren, so daß weder für den, wenn gleich seltenen, doch immer möglichen Fall einer Widerbelebung, noch für Unterbringung der Leichen bei einer eintretenden Epidemie gesorgt ist, und man folglich in dieser Universitäts-Stadt mitten in Europa in obiger Hinsicht eben so gut daran ist, als in dem nächsten beßten Hottentotten-Kraal im südlichen Afrika. Wenn gewisse Herren nur ihr Becherspiel treiben können; um alles Uebrige, was auf Menschen-Wohl Bezug hat, kümmern sie sich nicht.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: