Titel: Stahl-Gravier-Nadeln.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1823, Band 11, Nr. XXXIX./Miszelle 7 (S. 245–246)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj011/mi011039_7

Stahl-Gravier-Nadeln.

Der berühmte Kupferstecher, Hr. Karl Warren, (welcher am 19. April für seine Erfindung auf Stahl-Platten so fein wie auf Kupferplatten zu graviren, von der Society of Arts die große goldene Medaille erhielt, und am |246| 21. April plözlich bei einem Freunde über den Stuhl fiel und starb) fand, daß die beßten Gravier-Nadeln zum Gravieren auf Stahl diejenigen sind, welche Hr. Stodart aus einer Mischung von Stahl und Rhodium verfertigt. Wenn nun solche Gravier-Nadeln selbst für Stahl-Platten hart genug sind, so werden sie auf Kupferplatten sich um so weniger biegen oder brechen, und folglich auch für diese die beßten Gravier-Nadeln seyn. Hr. Gill bemerkt, daß er Stahl-Platten sah, von welchen bereits 100,000 Abdrüke gemacht wurden, ohne daß die Platte gelitten hätte. (Gilll's Technical Repository Mai 1823. S. 357).

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: