Titel: [Wollastons Thürriegel.]
Autor: Wollaston, Heinrich Septimus Hyde
Fundstelle: 1823, Band 12, Nr. XVI. (S. 61–62)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj012/ar012016

XVI. Thürriegel, der vorzüglich als Nachtriegel dient, und worauf Heinr. Septimus Hyde Wollaston, Kaufmann zu Clapton, Middlesex, sich am 4. Junius 1822 ein Patent geben ließ13).

Aus dem Repertory of Arts, Sciences, and Manufactures. August 1823. S. 134.

Mit Abbildung auf Tab. I.

Die Erfindung besteht in einem Thürriegel oder Bolzen, der so eingerichtet ist, daß wenn er an einem Thürpfosten befestigt |62| wird, eine Zunge oder ein Riegel quer über die Oeffnung der Thüre hervorspringt, oder mittelst eines Drahtes oder einer Schnur zurükgezogen werden kann, woran sich ein Gewicht befindet. Er ist ferner noch so eingerichtet, daß er mittelst eines Gegengewichtes, wie an den gewöhnlichen Nachtriegeln, in jeder Lage fest gehalten werden kann. Er läßt sich auf mehrere verschiedene Weisen anbringen; folgende scheint aber dem Patentträger die beste:

Fig. 18. Tab. I. zeigt den Riegel selbst, auf welchem man einen Stift a wahrnimmt, mittelst welchem er horizontal vor- und rükwärts geschoben werden kann.

Fig. 19 ist ein Gewicht mit einer schiefen Furche bc, in welcher der Stift a des Riegels sich schiebt, so daß, je nachdem die Lage des Gewichtes verschieden ist, der Riegel sich aus- oder einwärts schiebt.

Fig. 20 zeigt das Gehäuse, in welchem Riegel und Gewicht gelagert sind: es ist offen dargestellt, um die Lage beider zu zeigen.

Fig. 21 ist der Dekel mit zwei kleinen Leisten zur Leitung des Bolzens.

Bemerkungen des Patentträgers.

Die Vorzüge dieses Thürriegels sind: 1tens, daß, obschon er sehr fest schließt, er bloß durch den Zug allein geöffnet oder geschlossen und in jeder beliebigen Lage erhalten werden kann. 2tens daß er nicht zufällig zufallen kann. 3tens daß er sich an jedem Thore anbringen läßt, und nicht in Unordnung gerathen kann. 4tens daß, wenn der Zug über einen Zapfen läuft, die Thüre selbst in einer Entfernung geschlossen werden kann, ohne daß man im Stande wäre von innen aufzumachen, ausser man kann zu dem Griffe am Zuge gelangen.

Wir haben zwar in unserem vorlezten Hefte diesen Thürriegel aus dem London Journal abgebildet und beschrieben: hier ist er aber deutlicher dargestellt. A. d. Ueb.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: