Titel: Iris-Tapeten.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1824, Band 13, Nr. XIX./Miszelle 3 (S. 131)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj013/mi013019_3

Iris-Tapeten.

Die Pariser Tapeten-Fabrikanten haben ein Fabrikat erfunden, das sie Iris Fond nennen. Der Grundton derselben geht aus einer Farbe gleich wie bei Regenbogen sanft in die andere über. Diese Erfindung ist sehr schön, steht aber dem Irisdruk, einer neueren Erfindung des Hrn. Sattler in Schweinfurt, weit zurük. Die vor uns ligende Tapeten und Borduren in diesem Genre, aus der Fabrike des Hrn. Sattler sind so trefflich ausgeführt, daß wir sie mit Recht sehr vollkommene Fabrikate nennen können.

Da dieses Etablissement des Hrn. Sattler erst zwei Jahre besteht so will es gewiß viel sagen, in einem Fabrikat, in dem die Franzosen bis jezt ausschließlich das Geschmakvollste liefern, es ihnen vorzuthun. Hinsichtlich der Farben ist Hr. Sattler, wie alle Sachkenner wissen, schon langst der berühmteste Erzeuger. Möchte es doch Hrn. Sattler belieben, uns Musterkarten von diesen Fabrikaten für dieses Journal zu senden.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: