Titel: Erscheinung beim Belegen der Spiegel.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1824, Band 13, Nr. LXXXIII./Miszelle 8 (S. 407)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj013/mi013083_8

Erscheinung beim Belegen der Spiegel.

Hr. Gill bemerkt im Jäner-Hefte I. J. seines technical Repository S. 69, daß die Bleigewichte, mit welchen man die Glastafeln beim Belegen der Spiegel beschwert, mit der Zeit eine bedeutende Menge Queksilbers eins saugen, und dadurch schwerer, zugleich aber auch so brüchig werden, daß sich ihre Eken abstossen. Wir glauben hieraus aufmerksam machen zu müssen, das mit man bei dem Einschmelzen eines solchen Bleies sich vor den Queksilber Dämpfen zu hüten wisse.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: