Titel: Ueber die Unzulänglichkeit eiserner Stangen aus Gußeisen als Gebälke an Gebäuden
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1825, Band 16, Nr. XXXVI./Miszelle 19 (S. 137)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj016/mi016036_19

Ueber die Unzulänglichkeit eiserner Stangen aus Gußeisen als Gebälke an Gebäuden

hat Hr. Gill in seinem technical Repository, November, 1824, S. 319 durch Commentirung des schreklichen Unfalles, der zu Manchester bei dem Einsturze der, 6 Stokwerke hohen, Spinnmühle des Hrn. Nathan Gough Statthatte, und wobei 19 Menschen todt blieben, und Viele schwer verwundet wurden, sehr beachtenswerthe Aufschlüsse gegeben. Der Fehler an diesem, schon an und für sich schlecht aufgeführten, Gebäude bestand vorzüglich darin, daß, aus über verstandener Sparsamkeit statt der zwei Reihen Säulen, mit welchen diese Eisenbalken gestüzt werden müssen, nur eine einzige solche Reihe angebracht wurde. Die Arbeiter haben Hrn. Gough öfters gewarnt: er hat aber nie auf die Aussagen dieser Leute geachtet69).

|137|

Wir können Baumeistern bei Fabrik-Gebäuden, in welchen immerdar durch die Maschinen eine zitternde Bewegung unterhatten wird, nicht Vorsicht genug empfehlen, um in Hinsicht auf die Festigkeit nichts zu vernachläßigen. Es ist uns ein Fall bekannt, wo eine Schmiede dicht an das Ufer eines Sees hingebaut wurde. Ein kluger Mann hat dagegen gewarnt. Man konnte gegen die Festigkeit des Gebäudes nichts einwenden; allein, die Schmiede war kaum ein Jahr gestanden, als sie, glüklicher Weise während einer Nacht, mit mehreren □ Klaftern Grundes umher, der wahrscheinlich durch Erschütterungen während des Schmiedens loker geworden ist, verschwunden, und ist die Tiefe des Sees hinabgerollt ist.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: