Titel: Eine Bemerkung über Hänge-Brüken.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1825, Band 16, Nr. XXXVI./Miszelle 21 (S. 138)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj016/mi016036_21

Eine Bemerkung über Hänge-Brüken.

Da bei Hänge-Brüken die Ketten an den beiden Ufern unter die Erde zwischen Steinplatten oder in Mauerwerk unter die Erde versenkt werden, und da die Erde an Ufern der Flüße immer feucht ist, und Feuchtigkeit Rost erzeugt, welcher im Verlaufe mehrerer Jahre auch die stärksten Eisenstangen bis in ihr Innerstes zerfrißt; so wäre es, um den in der Zukunft dadurch möglichen Unfällen bei diesen Brüken bei Zeiten vorzubeugen, wohl der Mühe werth, die in der Erde zwischen Steinen versenkten Eisen-Massen dieser Brüke mit einer hinlänglichen Menge klein gestoßener Kohlen zu umgeben, um dieselben gegen den Rost zu sichern.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: