Titel: Warnung für unerfahrne Firniß-Bereiter.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1825, Band 16, Nr. XXXVI./Miszelle 31 (S. 140–141)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj016/mi016036_31

Warnung für unerfahrne Firniß-Bereiter.

Ein musikalischer Instrumenten-Macher wollte sich französischen Firniß bereiten, und gab den Weingeist nebst den übrigen Ingredienzen in eine große zinnerne Flasche, die er zustöpselte. Zur Vorsicht band er noch den Stöpsel mit einer Blase zu. Diese Flasche stellte er in einem zinnernen Beken in Wasser, und brachte so, in einem vermeintlichen |141| Wasserbade, den Firniß über das Feuer des Kamines seiner Stube. Wie das Wasser zu kochen anfing, ward der Stöpsel aus der Flasche getrieben, der überlaufende Weingeist fing, mit den beigemengten Harzen, Feuer, der Teppich und die Möbeln in dem Zimmer geriethen in Brand, der kaum zu löschen war. (Gill's technical Reposit. Decbr. 1824. S. 429.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: