Titel: Messer abzuziehen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1825, Band 16, Nr. LVII./Miszelle 13 (S. 262)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj016/mi016057_13

Messer abzuziehen.

Vor allem muß der Wezstein, ehe man das Oehl auf denselben gibt, von allem Staube und Schmuze rein seyn. Dann führt man das Messer flach im Kreise auf dem Wezsteine 1 bis 2 Minuten lang auf jeder Seite, und zieht hierauf dasselbe von der Spize bis zum Hefte 4 oder 5 Mahl nach der Schneide oder so hin, daß es einen Ausschnitt eines Kreises bildet. Durch diese lezte Operation verliert sich jede Spur des Fadens, und, wenn sie öfters wiederholt wird, auch jede kleinere Scharte. (Mechanic's Magazine, N. 63. S. 112.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: