Titel: Gatti's neue Küchengeschirre.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1825, Band 16, Nr. LVII./Miszelle 25 (S. 266)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj016/mi016057_25

Gatti's neue Küchengeschirre.

Der Geometer Albert Gatti verfertigt Küchengeschirre und andere Gefäße mit doppelten Wänden: die äußere Wand und den Boden, welcher verzinnt wird, aus Kupfer, die innere aus Zinn. Den Zwischenraum zwischen beiden füllt er mit mehreren Lagen starken Karten-Papieres. Oben auf kommt ein Dekel, der mit einem Gewichte, welches der Gewalt der Dämpfe angemessen ist, niedergehalten wird, so daß der Dampf etwas entweichen kann. Durch diese Vorrichtung kann ein höherer Grad der Hize, als der Siedegrad, auf die Speisen einwirken, und diese wird sowohl durch den Dekel, als durch das Papier, welches ein schlechter Wärmeleiter ist, in dem innersten Gefäße zurükgehalten. (Biblioteca italiana. Nov. 1824.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: