Titel: Ueber Poliren des Granits mit Corundum.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1825, Band 16, Nr. CXII./Miszelle 14 (S. 528)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj016/mi016112_14

Ueber Poliren des Granits mit Corundum.

Das American Journal of Science and Arts erklärt das Corundum-Pulver für das beste Mittel, dem Granit eine feine Politur zu ertheilen. Er empfiehlt dieses Pulver nicht mit Wachs, sondern mit Lak-Harz auf die möglich innigste Weise zu mengen. Hr. Gill bemerkt, daß, wenn er sich recht erinnert, er Corundum statt der Feile zur Bearbeitung des indischen Stahles (Weiß) angewendet gesehen hat. Eben so sah er auch ganze Stüke Corundum zur Politur verschiedener Gegenstände anwenden, indem man diese an demselben rieb.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: