Titel: Collardeau's physikalische, chemische und technische Instrumente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1825, Band 17, Nr. XXIX./Miszelle 13 (S. 124–125)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj017/mi017029_13

Collardeau's physikalische, chemische und technische Instrumente.

Hr. Hachette erstattet im Bulletin de la Société de l'Industrie etc. N. 247. S. 10. einen sehr vortheilhaften Bericht über folgende von Hrn. Collardeau, rue de la Cerisaie N. 3. près de l'Arsenal, verfertigte Instrumente, worauf wir unsere deutschen Landsleute aufmerksam machen zu müssen glauben.

  • 1. Hunderttheilige Alkoholmesser zur Bestimmung des Werthes geistiger Flüssigkeiten nach Hrn. Gay-Lussac. (Alcoomètres centissimaux pour l'evoluation des liquides spiritueux.)
  • 2. Beaumé's Areometer von allen Arten, (Aréomètres de Beaumé de toute espéce.)
  • 3. Areometer specifischer Dichtigkeiten und Umfänge. (Aréométres a densités et volumes spécifiques.
  • 4. Areometer zur Bestimmung der Sättigung der Laugen in Salpetersiedereien. (Aréomètres pour la saturation de l'eau de nitre.)
  • 5. Normal-Thermometer. (Thermomètres-étalons.)
  • 6. Thermometer gewöhnlicher Art auf Buchs oder Spiegelglas.
  • 7. Luftthermometer zur Bestimmung tiefer Grade von Kälte.
  • 8. Graduirte Gloken und Röhren zum Gebrauche in physischen und chemischen Laboratorien.
  • 9. Nicholson'sche Wagen.
  • 10. Gas-Aufsammlungs-Apparate, nach Hrn. Gay-Lussac.
  • 11. Chlormeter für Bleicher, nach Hrn. Gay-Lussac.
  • 12. Manometer, zur Bestimmung der Elasticität der Dämpfe in Dampfkesseln.
  • 13. Barometer und andere neue Instrumente für Wissenschaften und Gewerbe.

Hr. Collardeau, Zögling der polytechnischen Schule, hat sich durch seine sehr brauchbaren tragbaren Rechnungsstabe (regles à calculs portatives) und durch seine Logarithmen-Rechnungsstabe (regles logarithmiques) rühmlichst bekannt gemacht, die jezt Hr. Lenoir zu St. Honoré Nr. 340. verfertigt.

Wir fügen diesem bei, das

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: