Titel: Ueber das sogenannte chinesische Reißpapier,
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1825, Band 17, Nr. LIII./Miszelle 6 (S. 254)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj017/mi017053_6

Ueber das sogenannte chinesische Reißpapier,

dessen man sich zum Zeichnen und zur Verfertigung künstlicher Blumen bedient, findet sich eine Notiz in den Annales of Philosophy, April 1825. S. 316, aus welcher erhellt, daß es ein Häurchen des Brotsrucht-Baumes (Artocarpus incisa) ist, und durch siedendes Oehl beinahe vollkommen durchsichtig gemacht werden kann.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: