Titel: Verzeichniß der vom 28ten Junius 1825 bis 19ten Jul. 1825 zu London ertheilten Patente.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1825, Band 17, Nr. CVII./Miszelle 1 (S. 492–494)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj017/mi017107_1

Verzeichniß der vom 28ten Junius 1825 bis 19ten Jul. 1825 zu London ertheilten Patente.

Dem Joh. Jak. Saintmarc, Destillateur in der Belmont Distillery, Vauxhall, Surrey: auf Verbesserungen in dem Destillirungs-Apparate und bei der Destillation selbst. Dd. 28. Jun. 1825.

Dem Dav. Redmund, Baumeister, im Agnes Circus, Old Street Road, Middlesex: auf Verbesserungen im Baue der Häuser, Schiffe, und anderer Gebäude. Dd. 28. Jun. 1825.

Dem Georg Tompson, Gentleman zu Wolverhampton: auf eine Verbesserung im Baue der Reitsattel, Dd. 28. Jun. 1825.

Dem Joh. Heathcoat, Spizen-Fabrikanten: auf Verbesserungen in der Verfertigung gedrehter Seide. Dd. 6. Jul. 1825.

Dem Wilh. Heycock, Tuch-Fabrikanten zu Leeds: auf Verbesserungen in den Maschinen zum Zurichten des Tuches. Dd. 8. Jul. 1825.

Dem Joh. Biddle, Glas-Fabrikanten zu Donnington, in der Grafschaft Salop: auf eine Maschine oder Verbindung von Maschinen zur Errichtung, Ausbesserung und Reinigung der Straßen und Fußpfade, welche Maschine oder deren Theile auch zu anderen Zweken dienlich sind. Dd. 8. Jul. 1825.

Dem Molyneux Shuldham, Lieutenant in der Flotte, zu Brampton-Wall, Wrangford, Suffolk: auf Verbesserung beim Aufziehen, Stellen und Einziehen der Segel für Bothe, Schiffe und andere Fahrzeuge. Dd. 8. Jul. 1825.

|493|

Dem Wilh. Furnival und Joh. Craig, beide Salz-Fabrikanten zu Chester: auf Verbesserungen in der Salz-Fabrikation. Dd. 8. Jul. 1825.

Dem Joh. Day und Sam. Hall, beide Spizen-Fabrikanten zu Nottingham: auf Verbesserungen an einer sogenannten Pusher-twist oder Bobbin-net-Maschine. Dd. 8. Jul. 1825.

Dem Walter Hancock, Juwelier, Kingstreet, Northampton-square, Middlesex: auf Verbesserung bei Verfertigung der Röhren zur Leitung der Flüßigkeiten. Dd. 16. Jul. 1825.

Dem Wilh. Hirst und Heinr. Hirst, Fabrikanten zu Leeds: auf Verbesserung in Reinigung und bei dem Kardätschen der Schafwolle. Dd. 16. Jul. 1825.

Dem Heinr. Hirst und Georg Bradley, Maschinisten, beide zu Leeds: auf Verbesserung in Stühlen zum Weben der Wollen-Tücher. Dd. 15. Jul. 1825.

Dem Thom. Wolrich Stansfeld, Kaufmanne, dem Wilh. Prochard, Mechaniker, und dem Samuel Wilkinson, Kaufmanne, alle drei zu Leeds: auf Verbesserungen in Weberstühlen und dem nöthigen Zugehöre. Dd. 16. Jul. 1825.

Dem Thomas Mussehohite, Sattler zu Devizes: auf Verbesserungen bei Verfertigung der Kummte für Pferde und andere Thiere. Dd. 16. Jul. 1825.

Dem Markus Isambard Brunel, Esqu., Bridgestreet, Blackfriars, London: auf gewisse mechanische Vorrichtungen zur Erlangung von Kraft aus gewissen Flüßigkeiten, und zur Anwendung derselben zu verschiedenen Zweken. Dd. 16. Jul. 1825.

Dem Thom. Sitlinton, zu Stanley-Mills, Gloucestershire: auf Verbesserung an Maschinen zum Scheren der Wollentücher und anderer Stoffe. Dd. 16. Jul. 1825.

Dem Jos. Favey, Mechaniker zu Lincoln's Inn-Field, Middlesex: auf Verbesserung an Lampen. Dd. 16. Jul. 1825.

Dem Thom. Robinson Williams, Gentleman, New-Norfolkstreet, Strand, Middlesex: auf eine verbesserte Lancette. Dd. 16ten Jul. 1825.

Dem Thom. Cook, Lieutenant in der Flotte, Upper Sussex Place, Kent Road, Surrey: auf Verbesserungen im Baue der Wagen und der Geschirre, wodurch man mit größerer Sicherheit in solchen Wagen fahren kann, und noch andere Vortheile erhält. Dd. 16. Jul. 1825.

Dem Jos. Cheeseborough, Kaufmanne zu Manchester: auf eine Methode, das Vorgespinnst aus Baumwolle, Flachs, Wolle oder anderen Faserstoffen auf Spulen zu leiten, und auf denselben aufzuwinden. Mitgetheilt von einem Ausländer. Dd. 16. Jul. 1825.

Dem Wilh. Hirst, Gentleman, und Jos. Carter, Baumwollenspinner, beide zu Leeds: auf einen Apparat eine neue Bewegung in den Baumwollen-Spinnmühlen (Mules and Billies) hervorzubringen. Dd. 16. Jul. 1825.

Dem Joh. Palmer de la Fons, Zahnarzte, George-street, Hanover-square: auf eine neue Methode, Zähne auszuziehen und einzusezen. Dd. 16. Jul. 1825.

Dem Jonathan Downdon, Schiffzimmermanne, zu Blakevall, Middlesex: auf Verbesserungen an Pump-Maschinen. Dd. 19. Jul. 1825.

(Aus dem Repertory of Patent Inventions.139) N. 2. August 1825. S. 135.)

|493|

Das ehemahlige Repertory of Arts Manufactures and Agriculture erscheint gegenwärtig, beinahe um die Hälfte stärker, |494| unter dem Titel: The Repertory of Patent-Inventions and other Discoveries and Improvements in Arts, Manufactures and Agriculture. Das London Journal of Arts erhält zu jedem Bande jezt Supplemente. Gill's Repository erscheint monatlich zwei Mahl. Es wird von dem Antheile unserer Leser abhängen, ob auch in Deutschland technische Journale ihren Umfang in einem ähnlichen Maßstabe erweitern können, was geschehen muß, wenn wir nicht wenigstens in der Kenntniß dessen, was im Auslande geschieht, zurükbleiben wollen: in der Ausführung werden wir noch lang zurükbleiben müssen, vorzüglich in demjenigen Staate, wo man noch weit entfernt ist, Einfuhr-Verbothe ausländischer Fabrikate, die im Inlande selbst eben so gut erzeugt werden können, nach dem Beispiele größerer Staaten, wie z.B. England, Frankreich, Oesterreich, Rußland u.s.w., in welchen man der vaterländischen Industrie zu Hülfe kommt, zu sanctioniren. A. d. R.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: