Titel: Malard's Verfahren, die Haare der Hüte abzubeizen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1826, Band 19, Nr. XCVII. (S. 392–393)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj019/ar019097

XCVII. Neues Verfahren, die Haare zur Verfertigung der Hüte durch Beize (secrétage) abzunehmen; von den HHrn. Malard und Desfossés.131)

Aus der Description des Brevets d'invention; im Bulletin de la Société d'Encouragement N. 257. S. 370.

Die Flüßigkeit, welche die HHrn. Verfasser statt des salpetersauren Queksilbers zum Abbeizen der Haare vorschlagen, hat folgende Bestandtheile: man sezt zu 250 Grammen roher Alicante-Soda 125 Gramme Aezkalk, den man vor der Vermischung durch Eintauchen in Wasser löscht; dieses Gemenge wird filtrirt, nachdem man so viel Wasser zugesezt hat, daß er an Assier Pericart's Aräometer 10° zeigt; die Flüßigkeit, welche man dadurch |393| erhält, zeigt auf Hrn. Descroisilles's Alcalimeter 19-20 Grade.

Mit dieser Flüßigkeit bestreicht man mittelst einer Bürste aus Schweinsborsten die Haare der abzubeizenden Felle auf dieselbe Weise, wie dieß auch mit den Auflösungen der Mercurial-Salze geschieht.

Diese Abbeizungs-Methode taugt sowohl für die sogenannten Jokey-Hüte, als für die größeren Hüte.

Die, auf diese Weise abgebeizten, Häute werden in die Trokenstube gebracht.

Der Jokey-Hut besteht aus 4 Unzen Haar, von dem drei Theile abgebeizt, und Ein Theil mager sind.

Das Haar, sowohl das abgebeizte, als das magere, besteht aus 6 Theilen Haasenhaar auf Einen Theil Kaninchenhaar.

Der größere Hut besteht aus 9 Unzen des Gemenges: das magere Haar befindet sich darin in den oben angegebenen Verhältnissen.

Die Société d'Encouragement hat diesen Herren im Jahre 1818 eine goldene Medaille zuerkannt, indem sie um den Preis warben, der auf Beseitigung des, der Gesundheit so verderblichen, salpetersauren Queksilbers bei der Haarbeize der Hutmacher mit geworben haben. A. d. O.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: