Titel: Ungeheuere Pumpe.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1826, Band 19, Nr. XXI./Miszelle 13 (S. 105)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj019/mi019021_13

Ungeheuere Pumpe.

Man hat neulich in einem Gußhause bey Cincinnati für eine der Bergwerks-Gesellschaften in Mexico eine 1000 Fuß lange Pumpe gegossen, deren Röhre ungefähr 4 Zoll im Lichten hält. Sie wurde in 100 einzelnen Röhren, jede zu 10 Fuß, gegossen. Das Pfund kam auf 6 Cents, und da jede einzelne Röhre 1,000 Pf. wiegt, so kommt die ganze Pumpe auf 6000 Dollars. Diese Pumpe wurde auf dem Dampfbothe Mississipi nach Neu-Orleans geschifft, von wo sie nach irgend ein mexikanischen Hafen, und von da noch 300 (engl.?) Meilen weit zu Wagen gefahren wird. 30 Meilen weit muß sie über einen sehr steilen Berg durch Menschen getragen werden. Galign. Messenger, 24. Aug. 1825. Bulletin univ. Technologie. Octobre. 1825. S. 252.

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: