Titel: Patent!! Aufbewahrung der Erdäpfel und anderer Vegetabilien.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1826, Band 19, Nr. LXXVIII./Miszelle 18 (S. 320)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj019/mi019078_18

Patent!! Aufbewahrung der Erdäpfel und anderer Vegetabilien.

Hr. Alexander Roberts, Gentleman in Monfort Place, Kennington-Green, Surrey, ließ sich am 23. April 1825 ein Patent auf folgende Weise die Erdäpfel und andere Vegetabilien selbst in dem heißesten Klima aufzubewahren ertheilen: „Man nimmt vollkommen reife Erdäpfel, und schneidet denselben, ehe sie im Frühjahre zu keimen beginnen, mit einem Messer oder mit einem anderen Instrumente die Keime aus, oder zerstört dieselben auf irgend eine andere Weise. Je mehr sie abgeschieden von aller Luft gehalten werden, desto besser wird es seyn. Gelbe und weiße Rüben und andere Vegetabilien lassen sich auf ähnliche Weise erhalten, wenn man die Keime an denselben wegschneidet.“

Das London Journal of Arts bemerkt (November, 1825. S. 257), daß diejenigen seiner Leser, die noch nicht wissen, daß man das Keimen einer Wurzel dadurch verhindern kann, daß man die Keime derselben wegschneidet, dem Hrn. Roberts ohne Zweifel sehr dankbar seyn werden, daß er den äußerst kostspieligen Weg eines Patentes ergriff, um sie hiervon in Kenntniß zu sezen, indem sich nicht vermuthen läßt, daß er das ausschließliche Recht den Erdäpfeln die Augen ausschneiden zu dürfen, in Anspruch nehmen wird, oder nehmen kann.“ – Ein Mittel, die Erdäpfel und Wurzeln überhaupt dort vor Fäulniß zu schüzen, wo man sie angeschnitten hat, ist hier nicht angegeben.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: