Titel: Anwendung der Gußstahl-Platten in ihrem gekohlstofften Zustande.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1826, Band 19, Nr. CII./Miszelle 5 (S. 415)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj019/mi019102_5

Anwendung der Gußstahl-Platten in ihrem gekohlstofften Zustande.

Gußstahl-Platten werden jezt in England von den ersten Kupferstechern, ohne daß man sie, wie bisher, vorläufig entkohltstofft (decarbonisirt), mit dem besten Erfolge angewendet; sie lassen sich so, als Gußstahl, nicht bloß leichter äzen, als Eisen, sondern sie geben auch ohne Vergleich mehr Abdrüke. Hrn. Turrell's Verbesserung an den Griffeln (vergl. das vorhergehende Heft dieses Journals, S. 270.) durch Härtung derselben mittelst des Hammers ist unschäzbar. (Vergl. Gill's techn. Repos. Decemb. 1825. S. 363.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: