Titel: Vaughan's, Verbesserung an Dampfmaschinen.
Autor: Vaughan, Georg
Fundstelle: 1826, Band 20, Nr. XXVI. (S. 124–125)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj020/ar020026

XXVI. Verbesserung an Dampfmaschinen, wodurch Kraft gewonnen und Auslage erspart wird, und worauf Georg Vaughan, Gentleman zu Sheffield, Yorkshire, sich am 1. May 1824 ein Patent ertheilen ließ.

London Journal of Arts. December 1825.

Mit einer Abbildung auf Tab. III.

Der Zwek dieser Verbesserung scheint Vereinigung der beiden Cylinder, Ende auf Ende, zu seyn, so daß sie außen wie eine Säule aussehen, und folglich die Wirkung beider Stämpel durch senkrechte Stangen verbinden.

Fig. 14. ist ein senkrechter Durchschnitt der beiden Cylinder, a und b, die an ihren Enden offen, und aus einem Stüke gegossen, oder auf andere Weise gebildet sind. Die Stämpel, c und d, wirken in denselben auf ähnliche Weise, wie in den gewöhnlichen Luftverdichtungs-Maschinen, oder Drukpumpen. An den äußersten Enden der Stämpel-Stangen sind Querstüke, ee, angebracht, und an diesen sind die senkrechten Stangen, ff, befestigt, die zwischen den Cylindern und ihrer Bekleidung niedersteigen, und die Wirkungen beider Stämpel verbinden. Die Bekleidung dient zur Zurükhaltung des Dampfes, und hält die |125| Cylinder heiß. Die Seitenklappen, g, zum Ein- und Auslasse werden auf die gewöhnliche Weise getrieben.

Wir wollen annehmen, der Dampf trete durch die Röhre, h, in die Buchst, i, ein Wenn die Einlaß-Oeffnung in den Cylinder, b, offen ist, so wird die elastische Kraft des Dampfes den Stämpel, d, in seinem Cylinder treiben, und, da zugleich die Oeffnung des Cylinders, a, in Verbindung mit der Auslaßröhre, k, (im Originale nicht bezeichnet), durch die Klappe, g, steht, wird ein leerer Raum in, a, entstehen, und der Stämpel durch den Druk der äußeren Luft in seinem Cylinder in der Richtung von, d, fortsteigen. Wenn nun die Klappe, g, abwärts gedreht wird, wird die Oeffnung des Cylinders, a, dem Eingange des Dampfes geöffnet, und die des Cylinders, b, dem Ausgange, wodurch die Stämpel wieder aufsteigen, und die Maschine im Gange erhalten.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: