Titel: Eine sich drehende Dampf-Maschine.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1826, Band 20, Nr. XXVII. (S. 125–126)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj020/ar020027

XXVII. Eine sich drehende Dampf-Maschine.

Aus dem Mechanics's Magazine. N. 128. 4ten Februar 1826. S. 242.

Mit Abbildungen auf Tab. IV.

Ein Hr. S., zu Bath, gibt a. a. O. folgende Beschreibung und Abbildung einer sich drehenden Dampfmaschine, welche er im Jahre 1812 erfand, ohne vorher eine ähnliche Maschine gesehen zu haben. Er wollte die Dampfmaschine, als solche, so klein und bequem als möglich machen. In der hier gelieferten Zeichnung sind zwei befestigte Platten und drei Klappen; es können derselben aber auch mehrere angebracht werden, indem dadurch die Kraft der Maschine vermehrt wird.

A, der Kessel.

B, der arbeitende Theil der Maschine.

C, der mit Zapfen-Zähnen versehene Rand, mit welchem die Maschinerie verbunden werden kann. Er ist auf dem sich drehenden Reife, BB, befestigt.

D, die Dampfröhre mit ihrem Hahne, welcher den Dampf in beiden Röhren auf ein Mahl sperrt.

E, Hervorstehende Stüke, des sich drehenden Reifes, innerhalb welcher eine Vertiefung zur Aufnahme der Klappe angebracht werden kann.

|126|

G, ein Theil der befestigten Theilungs-Platte, der an den oberen und unteren Ringen fest aufgebolzt ist, welche selbst wieder an der Seite des Kessels aufgebolzt sind, und die Platten bilden, zwischen welchen der sich drehende Reif und die Klappen arbeiten.

H, die gekrümmte Kante der Theilungs-Platte zum Schließen der Klappen, während sie über die Theilungs-Platte gehen.

I, die Klappe, die in die Vertiefung innerhalb E, schließt.

K, die Ausführung-Röhre.

M, Schrauben, in beliebiger Anzahl, um das Abstiegen der Ringe zu verhindern.

Fig. 1. Aufriß der Maschine: die Dampfröhre ist durch punctirte Linien angedeutet.

Fig. 2. Der sich drehende Reif, der untere Ring, der Kessel, die Theilungs-Platte und Klappe; der obere Ring abgenommen.

Fig. 3. Grundriß derselben.

Fig. 4. Dampfröhre und Sperrhahn, ganz innerhalb des Kessels.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: