Titel: Wichtige Vervollkommnung für das Losfeuern der Kanonen und Klein-Gewehre.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1826, Band 20, Nr. LXXXIV./Miszelle 8 (S. 313)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj020/mi020084_8

Wichtige Vervollkommnung für das Losfeuern der Kanonen und Klein-Gewehre.

Nach glaubwürdigen Berichten aus Schaffhausen in der Schweiz, hat der dortige Gewehr-Fabrikant A. J. C. Fischer, Sohn, Lieutenant bey bei dem Eidgenössischen Generalstabe der Artillerie nachstehende, wie uns scheint, sehr wichtige Erfindungen und Verbesserungen für das Losfeuern sowohl von Kanonen als Klein-Gewehr aller Art, gemacht, wobei er das schon bekannte Howard'sche Knallqueksilber92) auf eine neue Art anwendet, so daß bei Kanonen die Rükwirkung des Schusses zu dem Zündloche hinaus für den, der das Geschüz losbrennt durchaus keinen Nachtheil oder Gefahr hat, und bei dem Klein-Gewehr aller Art das Zündpulver schon mit der Patrone verbunden ist, so daß die Patrone gar nicht geöffnet, sondern nur in den Lauf geschoben werden darf, um vollkommen schußfertig zu seyn. – Weder Wind noch Regen haben Einfluß auf das Zündpulver, und die Reinigung des Gewehres und Schlosses, welches 10 Stük weniger, als die gewöhnlichen Steinschlösser besizt, folglich auch um so weniger einer Reparatur unterworfen ist, geschieht leichter als bey ordinären Gewehren. Wir hoffen bald in den Stand gesezt zu werden, die Vortheile, welche durch dieses vervollkommnete Losfeuern der Geschosse, namentlich auf Schußweite, Pulver und Feuerstein-Ersparung, und deren Transport, erwahrt werden, in einem der folgenden Hefte ausführlicher mittheilen zu können. –

|313|

Die beste Bereitungsart des Knallqueksilbers ist im polytechn. Journ. Bd. XIII. S. 477 beschrieben. A. d. R.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: