Titel: Ueber das sogenannte kalte Abhaspeln der Seide von den Cocons.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1826, Band 20, Nr. CVI./Miszelle 26 (S. 413)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj020/mi020106_26

Ueber das sogenannte kalte Abhaspeln der Seide von den Cocons.

Hr. Bossi erstattete vor dem Istituto i. r. di Scienze, Lettere ed Arti di Milano, im Namen einer zur Untersuchung abgeordneten Commission, einen sehr günstigen Bericht über die Seidenspinnerei (Filatura)der HHrn. Mylius und Comp. zu Boffalora. Diese Herren haben das alte, schon vor vielen Jahren vom Canonicus Castelli empfohlene, uneigentlich sogenannte kalte Verfahren (metodo detto impropriamente a freddo) eingeführt, und alle bisherigen Schwierigkeiten bei demselben vollkommen glüklich überwunden. Sie ersparen dadurch nicht bloß viel, Brenn-Material, sondern die Seide wird auch besser und schöner, und die Gesundheit der Arbeiter wird mehr geschont. (Giornale di Fisica. Decad. II. T. IX. I. Bimestre. S. 62.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: