Titel: Rinmann's Grün.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1826, Band 20, Nr. CXXVII./Miszelle 5 (S. 512)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj020/mi020127_5

Rinmann's Grün.

Diese Farbe ist eine innige Mischung von Kobalt-Protoxid und Zink-Oxid, welche ein lebhaftes Grün bekommt, sobald sie roth geglüht wird. Um dieses Grün schnell, so wie bei dem Ausbruche eines Vulcanes, zu bilden, mischt man zwei Theile salpetersauren Zink und Einen Theil basisch essigsauren Kobalt zusammen, und sezt die Mischung in einer gläsernen Kugel mit einem kurzen Halse der Einwirkung einer Weingeist-Lampe aus. Die Mischung wird bald flüßig werden, und erst rosenroth, dann purpur und endlich blau werden. In einem Augenblike wird sie sich entzünden, verknallen, troken werden, und eine grüne Farbe angenommen haben. Das Product ist auf dem Gefäße in Form kleiner zusammengerollter Theeblätter zerstreut. (Bullet. d. Scienc. Nat. und Annals of Philosophy, April 1826. S. 304.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: