Titel: Fortschritte der Flachs-Spinnerei und Leinwand-Weberei in Brabant.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1826, Band 20, Nr. CXLII./Miszelle 5 (S. 586)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj020/mi020142_5

Fortschritte der Flachs-Spinnerei und Leinwand-Weberei in Brabant.

Ein Weber zu Boxtel im nördlichen Brabant hat gegenwärtig ein Stük Leinwand auf dem Stuhle, dessen Kette 5380 Faden in einer Breite von 86 niederländ. Zollen (5/4 alten Maßes) hält. Das Stük wird 52 Ellen alten, oder 35 Ellen 75 Zoll neuen Maßes haben, und dieses ganze Stük Leinwand wird nur drei Pfund wiegen. Derselbe Fabrikant hat Tischzeug auf dem Stuhle, von welchem die Servietten 5/4 Ellen, oder 86 Zoll im Gevierte halten, und 4,600 Faden zählen. (Annales de l'Industrie. März. 1826. S. 315.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: