Titel: Shuttleworth's, umdrehende Bewegung.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1826, Band 21, Nr. XXII. (S. 120–121)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj021/ar021022

XXII. Hrn. Shuttleworth's umdrehende Bewegung.

Aus dem Mechanics' Magazine, N. 136., S. 370.

Mit Abbildungen auf Tab. III.

A, A, A, ist der Ofen mit dem dazu gehörigen Mauerwerke.

B, der Kessel.

C, eine Achse, um welche sich,

D, ein Rad dreht, das mittelst Fall-Bretter oder Klappen in Fächer getheilt ist.

E, eine Kiste mit zwei oder drei Kammern von gleicher Größe mit jener der Fächer in dem Rade, an dessen Umfange dieselbe offen, aber dampfdicht, ist.

F, eine Röhre mit einem Sperrhahne, durch welche der Dampf in die erste Kammer der Kiste gelangt, aus welcher derselbe in ein Fach des Rades kommt, wo er dann auf ein Fall-Brett wirkt, und das Rad so lang treibt, bis er die lezte Kammer der Kiste erreicht, durch welche er in den Verdichter, G, durchläuft, der ihn in die Verdichtungs-Cisterne, H, leitet.

Das Rad, D, mag für einen halben um ein Rad gewundenen Cylinder gelten, der durch halb kreisförmige Stämpel, die in gleichen Entfernungen angebracht sind, getheilt, unbeweglich und luftdicht ist. Nun ist die Büchse, E, ein ähnlicher halber Cylinder mit Stämpeln, die mit einander correspondiren. Folglich wird, wenn die Kisten-Stämpel in Berührung mit jenen des Rades sind, ein vollkommener Cylinder, in zwei oder drei Kammern getheilt, gebildet, je nachdem die |121| Maschine mehr oder weniger Kraft fordert, und der Dampf, der an einem Ende am Grunde eingelassen wird, treibt das Rad, nachdem er die erste Kammer gefüllt hat, so lang herum, bis er die zweite oder dritte Kammer erreicht, wo dann die erste und zweite Füllung zugleich in der Cisterne, H, verdichtet ganz oder theilweise in den Kessel, wie gewöhnlich, gepumpt werden kann. Auf diese Weise wird dann, wie er glaubt, eine umdrehende Bewegung erzeugt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: