Titel: [Hubbard's, verbesserter Feldsessel.]
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1826, Band 21, Nr. XXVI. (S. 131)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj021/ar021026

XXVI. Verbesserter Feldsessel des Hrn. J. P. Hubbard in Leadenhall-street, London.

Aus den Transactions of the Society for the Encouragement of Arts, XLIII. Bd. in Gill's technical Repository N. 52. S. 200.

Mit Abbildungen auf Tab. IV.

Herr Hubbard fand den gewöhnlichen Feldsessel mit dem gewebten Size unbequem, und substituirte statt dieses lezteren einen hölzernen Siz mit einer Feder. Der Sessel verliert dadurch nichts an Leichtigkeit, Bequemlichkeit und Festigkeit, und läßt sich an jedem Nagel auf einem Schiffe oder im Zelte aufhängen.

Fig. 11. Tab. IV. zeigt den Sessel geöffnet, so daß man darauf sizen kann. Er besteht, wie der Feldsessel mit Lehne, aus zwei Gestellen, die sich kreuzen, und mittelst der Schraubenstifte, u, u, unter einander vereinigt sind. v, ist der hölzerne Siz, vorne mit zwei Angeln, v, v, und rükwarts mit einem Loche, x, zur Aufnahme einer Feder, y, an der Hinterleiste, wie Fig. 12. zeigt. Unter dem Size sind zwei Bänder, w, w, welche die Entfernung der beiden Gestelle beschränken, und dadurch die Feder ohne weiters in ihr Loch einfallen lassen.

Fig. 13. zeigt den Sessel von der Seite, wie er zusammengelegt aussieht.37)

|131|

Es ist heute zu Tage nicht bloß auf Schiffen und im Felde, sondern auch bei versezbaren Individuen nöthig, sich mit wahrhaft mobilen Mobilien zu versehen. Es läßt sich, wie man auf englischen Schiffen lernen kann, mit mobilen Möbeln guter Geschmak und Eleganz verbinden, und möglich größte Leichtigkeit derselben, aller Festigkeit unbeschadet. Hangmatten können so elegant werden, daß eine Leda darin schweben könnte; Bibliotheken können in Drahtfaden so sicher hängen, als eine Brüke jezt am Drahte hängt; Tischgestelle lassen sich in Stiefelhölzer umwandeln: mit einem Worte, der ganze Hausrath kann ambulatorisch-elegant-volant vorgerichtet werden. A. d. Ueb.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Orte
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: