Titel: Methode, Glasstöpsel, die in gläserne Gefäße zu fest eingerieben sind, los zu machen.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1826, Band 21, Nr. XV./Miszelle 27 (S. 91)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj021/mi021015_27

Methode, Glasstöpsel, die in gläserne Gefäße zu fest eingerieben sind, los zu machen.

Die beste und einfachste Methode, Glasstöpsel, welche in Gläser so fest eingerieben sind, daß man sie auf keine der gewöhnlichen Weisen aus denselben ganz herausbringen kann, aus denselben herausschaffen zu können, ist diese, daß man mit dem Rüken eines gewöhnlichen Tischmessers auf jeder Seite des Stöpsels nach aufwärts sehr schnell und sanft klopft. Mit Geduld und Beharrlichkeit bringt man auf diese Weise, freilich öfters erst nach einer Stunde, den Stöpsel sicher heraus. (Mechanics' Magazine N. 145. 3. Jun. a. a. O.)

Suche im Journal   → Hilfe
Stichwortwolke
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: