Titel: Hrn. Hofrathes Fuchs Wasserglas taugt allerdings auch gegen Holzmoder.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1826, Band 21, Nr. XV./Miszelle 28 (S. 91–92)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj021/mi021015_28

Hrn. Hofrathes Fuchs Wasserglas taugt allerdings auch gegen Holzmoder.

Es ist bekannt, daß organische Körper gegen die Vermoderung, die erste Periode der Fäulniß – durch Abhaltung der Atmosphärilien geschüzt werden; daher das Ueberziehen des Holzes mit Firnissen, das Anstreichen mit Ochsfarben u.a.m.; daß aber die Anwendung der Firnisse sich wegen des hohen Preises derselben nur auf kleinere Holzgeräthschaften beschränkt, was gewöhnlich von den complicirten Bereitungsweisen herrührt |92| und leider beurkundet, wie wenig Vertrauen bei uns der technischen Chemie geschenkt wird, ist ebenfalls eine bekannte Sache. Eine ausgedehntere und vortheilhaftere Anwendung, als solches Schuzmittel, kann hingegen von dem von meinem hochverehrten Lehrer, dem Hrn. Hofrathe Fuchs in München, angegebenen Wasserglase (polyt. Journal Bd. XVII. S. 465.) gemacht werden, das, auf solche Körper gestrichen, bei der gewöhnlichen Temperatur schnell austroknet, und einen firnißartigen Ueberzug bildet, der durch die Atmosphärilien keine Veränderung erleidet, und ohne Schaden naß abgepuzt werden kann, wenn er durch Staub oder Schmuz verunreinigt worden ist; das ferner, da es mit den Metallauflösungen Niederschläge bildet, zugleich auch als Farbe benüzt werden kann.

Ich habe es an der k. Akademie der Wissenschaften zu München bei den inneren Wanden und Fächern der Schränke, in welchen die mineralogischen Sammlungen aufbewahrt werden, anwenden gesehen, und gefunden, daß dieser Ueberzug keinem anderen, mit irgend einem Oehlfirnisse bereiteten, nachstehe.

Nur ist zu bemerken, daß die Regeln hinsichtlich der Bereitung dieses vortrefflichen Mittels, die in jeder Haushaltung geschehen kann, und hinsichtlich des Auftragens so befolgt werden, wie sie in der angeführten Abhandlung ausführlich angegeben sind.

Dr. C. G. Kaiser in Landshut.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: