Titel: Aufbewahrung des Schießpulvers.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1826, Band 21, Nr. CXLVII./Miszelle 13 (S. 557)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj021/mi021147_13

Aufbewahrung des Schießpulvers.

Hr. Ph. L. Pichat empfahl schon im Jahre 1810 das Schießpulver in vierekigen Kistchen aus Holz oder Metall aufzubewahren: die hölzernen Kistchen mußten mit Blei ausgefüttert werden. Im J. 1815 wurde ein Schiff auf diese Weise mit dem nöthigen Pulvervorrathe ausgerüstet. Nach 9 Jahren fand man das Pulver noch so gut, wie bei der Einpakung. Die Engländer stellten erst im J. 1816 ähnliche Versuche bei Verpakung des Pulvers an. (Annales maritimes and coloniales. 1826. N. 2, p. 27. Bulletin d. Scienc. technolog. Juillet. p. 10.)

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: