Titel: Grant Smith's, Hand-Weberstühle.
Autor: Smith, John Grant
Fundstelle: 1826, Band 22, Nr. XCIII. (S. 405–406)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj022/ar022093

XCIII. Hand-Weberstühle (Dandy-looms). Von Hrn. Joh. Grant Smith.

Aus dem Glasgow Mechanics' Magazine. N. 128. S. 212.

Mit Abbildungen auf Tab. VII. Fig. 11 u. 12.

Ich sende hier zwei rohe Skizzen von Hand-Weberstühlen (Dandy-or Hand-Looms), wie wir sie in unserer Stadt Manchester seit vielen Jahren im Gange haben. Sie sind nicht so nett, wie ich wünsche, werden aber hinreichen, um dem Leser eine ziemlich vollkommene Idee von denselben zu geben. Man hält die Einrichtung dieser Stühle bei uns geheim; ich habe aber von einem Besizer derselben Erlaubniß erhalten, sie zu zeichnen, und von der Zeichnung beliebigen Gebrauch zu machen, und sende Ihnen eine Copie für ihr nüzliches Magazin.

|406|

Ich sandte bloß die beiden Seiten, da Vorder- und Hintertheil den alten Stühlen so ähnlich sind, daß jeder, der mit der Sache bekannt ist, keine Schwierigkeit hieran finden wird.

A und B, der Garnbaum mit einem Rande.

C', das Rad für den Tuchbaum.

D', Sperr-Rad.

E', Ende der Lade.

F', Hebel für. den Tuchbaum.

G, Ausheber der Sperre.

H, Schwert der Lade.

I, Sperrkegel.

K, Gewicht.

L, Brustbaum.

M, Walze, über welche das Garn von dem Garnbaume läuft.

N, Hälter für den Schwingbaum der Lade.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: