Titel: Maschine zum Fördern der Kohlen und Erze etc. aus den Bergwerken.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1826, Band 22, Nr. CIII. (S. 468)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj022/ar022103

CIII. Maschine zum Fördern der Kohlen und Erze etc. aus den Bergwerken.

Aus dem Mechanics' Magazine. 7. October l. J. S. 361.

Mit Abbildungen auf Tab. IX.

Hr. W. Tonkin, Bergwerks-Agent zu Fowey in Cornwall, beschreibt folgende Maschine zur Förderung der Erze in seinem Bergwerke.

A, Fig. 7. ist ein Wasserrad, welches sich in Einer Richtung bewegt.

H, E und C, sind drei Kegelräder, die auf der senkrechten Achse, t, t, feststehen.

B, ist ein ähnliches Rad auf der Achse des Wasser-Rades.

S, ist ein kegelförmiger Triebstok, auf der Achse der Trommeln, e, e, über welche das Seil läuft. n, ist das Ende eines Hebels, in welchem die Achse, r, der Trommeln sich dreht, wie Fig. 8. zeigt.

Die Achse der Trommeln, e, e, läuft horizontal, und kann leicht durch den Hebel, n, umgekehrt werden, wenn man den Triebstok, S, welcher auf der Achse, r, befestigt ist, hebt oder senkt, und mit einem der Räder, H oder E, in Berührung bringt.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Tafeln


Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: