Titel: Ueber das Mosaic-Gold der HHrn. S. Parker und W. F. Hamilton.
Autor: Anonymus
Fundstelle: 1826, Band 22, Nr. LIII./Miszelle 5 (S. 266)
URL: http://dingler.culture.hu-berlin.de/article/pj022/mi022053_5

Ueber das Mosaic-Gold der HHrn. S. Parker und W. F. Hamilton.

Wir haben von dieser Composition im polyt. Journal Bd. XXI. S. 234. Nachricht gegeben, nach dem London Journal of Arts. Das Repertory of Patent-Inventions bemerkt in seinem Oktober-Hefte l. J., daß diese Composition die größte Aehnlichkeit mit jener des Hrn. Pinchbeck hat, und daß der Name: Mosaic-Gold sehr schlecht gewählt ist, indem man unter dieser Benennung seit den ältesten Zeiten eine Verbindung von Zinn und Schwefel versteht, die obiger neuen Composition weit nachsteht. Es ist zu wünschen, daß unsere deutschen Messinggießer diese schöne Metallcomposition, deren Darstellung wir in dem angezeigten Bande des polyt. Journals mitgetheilt haben, verfertigen, und die Gürtler und andere Künstler davon häufigen Gebrauch machen.

Suche im Journal   → Hilfe
Alternative Artikelansichten
  • XML
  • Textversion
    Dieser XML-Auszug (TEI P5) stellt die Grundlage für diesen Artikel.
  • BibTeX
Feedback

Art des Feedbacks:
Ihre E-Mail-Adresse:
Anmerkungen: